Das Smartphone wird mittlerweile als Ersatz für die „richtige Kamera“ spätestens ernstgenommen, seit Malin Fezehai mit ihrem iPhone ein Foto gemacht hat, das 2015 beim „World Press Photo Award“ den dritten Preis in ihrer Kategorie gewonnen hat. Die Bildqualität, die die Spitzengeräte abliefern können, ist ja auch durchaus vorzeigbar. Warum dann nicht gleich „richtig“ damit arbeiten? Ein Stativ erleichtert die Arbeit und macht manche Aufnahmen überhaupt erst möglich. Mit einem Stativadapter, der die Bezeichnung „Pro“ im Namen führt, machts dann auch noch Spaß.

Schon beim ersten Kontakt gefällt er. Fast schon ein Handschmeichler. Er wurde aus dem vollen Aluminium gefräst, gemacht um viele Smartphone Generationen zu überleben. Die Rede ist vom Smartphone Stativadapter PRO. Soll Trump doch Strafzölle auf europäisches Aluminium erheben: Wir behalten unsere wertvollen Rohstoffe und machen was Sinnvolles draus!

 

Praktisch zudem, dass an einen Zubehörschuh gedacht wurde, der im oberen Teil integriert ist. Gummierte Halteklemmen halten das Smartphone sicher fest ohne es zu beschädigen. In den Sockel ist ein ¼“-Stativgewinde. Für Hochformatbilder braucht’s also einen Stativkopf. Der wird beim Minox Taschenstativ und dem Novoflex MicroStativ mitgeliefert.

Smartphone Stativadapter PRO
Minox Taschenstativ
Novoflex MicroStativ

Robert Hill