Neue Polfilter von Heliopan: Heller und schlanker

0 comments / 3. Mai 2018

Was man mit einem Polfilter so alles anstellen kann, muss ich Euch bestimmt nicht erklären. Er gehört als Grundausstattung in jede Fototasche. Ist meist der erste (und manchmal auch der einzige) Filter, den man sich kauft. In den letzten Jahren wurden extreme Weitwinkel-Objektive so preiswert, dass sie für viele erschwinglich wurden und gern benutzt werden. Der Haken dabei: Wenn sie ein Filtergewinde haben, kommt es wegen der dicken Fassungen oft zu Vignettierungen. Da der klassische Polfilter zudem ungefähr zweieinhalb Blenden Licht schluckt, verzichteten viele Fotografen auf deren Einsatz mit den, manchmal eh schon lichtschwachen, Weitwinkel-Zooms. Abhilfe habe ich bei Heliopan gefunden.
Read more

Dark City. The Real Los Angeles Noir: Leben und Sterben in L.A.

0 comments / 27. April 2018


Nicht weit von der heilen, Glitzerwelt „Hollywood“: Los Angeles. Eine amerikanische Großstadt, Schmelztiegel der Kulturen. Die „Reichen und Schönen“ haben natürlich schon immer auch diejenigen angelockt, die im Schatten der Scheinwerfer ihre „Geschäftchen“ gemacht haben und dabei nicht grade zimperlich waren. „Dark City. The Real Los Angeles Noir: Leben und Sterben in L.A.“ hat dabei eine ganz eigene Ästhetik, der man sich nicht entziehen kann. Viele der Fotos sind aus Polizeiberichten, schnörkellos, dokumentarisch und nicht inszeniert. Das macht m. E. den eigentlichen Reiz dieses opulenten Bildbands aus.
Read more

Infrarot – Digital: Tolle Effekte in S/W

0 comments / 19. April 2018

Infrarot-Fotos mit der Digitalkamera? Solange man auf den tollen „Wood-Effekt“ bei SW-Fotos aus ist, braucht’s dafür nur einen IR-Filter. Auch mit den Bordmitteln von Photoshop kann man einiges erreichen, doch die Wirkung des Sperrfilters sieht dann doch noch mal ganz anders aus. Wer echte „Falschfarben-Fotografie“ mit der Digitalkamera betreiben möchte, kommt indes meist nicht um einen Umbau des Sensors herum, der für normale bildmäßige Fotografie meist über einen Filter verfügt, das Infrarotlicht komplett sperrt.
Read more

Eine Frage des Blickwinkels: Mehr drauf!

0 comments / 18. April 2018

Schaut man sich die Objektivpalette an, die das Sortiment der meisten Anbieter in den letzten Jahren ergänzt hat, möchte man fast glauben, das höchste aller Ziele sei ein möglichst unscharfer Hintergrund, um das Motiv freizustellen. Lichtriesen mit hoher Anfangsöffnung und einem „cremigen Bokeh“ sind das erklärte Ziel. Fast möchte man meinen, dass Fotos auf denen – außer einer eng begrenzten Partie des Hauptmotivs – noch irgendwas zu erkennen ist, in die virtuelle Mülltonne gehören …
Read more

Präzise Kontrolle über die Grauwerte: Schwarzweiß mit Photoshop

0 comments / 17. April 2018

Viele Bilder gewinnen deutlich an Aussagekraft, wenn sie auf Farbe verzichten. Die graphische Wirkung eines Schwarzweißfotos kann aus so manchem, eigentlich recht langweiligen, Motiv noch viel herausholen. Dass Filter bei der Umsetzung der Farbtöne in Grauwerte zur gezielten Steuerung unverzichtbar sind, setze ich als Allgemeinwissen voraus. Mit einer, vielen Fotografen unbekannten, Funktion von Photoshop kann man hier sehr fein und differenziert arbeiten.
Read more

Fototipp: Landschaft

0 comments / 16. April 2018

In den Fotoforen taucht immer wieder die Frage auf, welches Objektiv sich denn für Landschaften am besten eignet. Meist folgt dann eine rege Diskussion in der jeder seine Erfahrungen mitteilt. Wenn sich der Urheber des Threads das empfohlene Sortiment zusammenstellt, ist von lichtstarken Festbrennweiten aller Bereiche bis zum Superzoom alles dabei. Dabei ist die Antwort relativ einfach: Zeit. Vor allem Zeit.
Read more

Warum nicht gleich richtig? Eben.

0 comments / 11. April 2018

Mit den Kameragurten ist das so eine Sache. Extra kaufen muss sich kaum jemand einen. Fast jeder Hersteller nutzt die „Werbefläche“ und legt einen, dick mit dem Logo bedruckten, der Kamera bei. Nur: Wenn man schon mal Geld für die Knipse gelatzt hat, will man nicht auch noch Reklame laufen. Und, Hand auf’s Herz: So richtig gut sind die mitgelieferten selten. Zu breit, zu dünn, zu starr. Irgendwas findet man immer, das stört. Nicht umsonst leben Zubehör-Hersteller prächtig von ihren Handschmeichlern…
Read more

Newer
Older