Normalerweise geht (fast) nix über Mutter Natur. Ob’s nun der edle Rotmarderpinsel bei der Retusche, oder die Ledertasche für die Ausrüstung ist. Man merkt’s beim Arbeiten und sieht’s auf Dauer. Wenn die Patina die „Dothebag“ immer schöner werden lässt …

So lange man „nur“ damit falzen will, reicht der preiswerte „Knochen“ – früher waren die mal sogar aus Elfenbein! – völlig. Zum günstigen Staffelpreis kann man sich gleich ein paar mehr davon in den Einkaufskorb legen. Dann hat man immer eines parat. Man braucht’s ja eh immer wieder.

Wenn Du dagegen Schnittkanten von Passepartouts glätten willst: Gib ein paar Euro mehr aus und gönne Dir die Teflon-Version. Edas Teil gleitet über den Karton ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Das Ergebnis ist eine perfekte Umrandung für Dein Bild. Und da das Teil ja nicht kaputt geht und Dir jahrelang treue Dienste leisten wird, wirst Du Dich bald nur noch fragen, wie Du bisher ohne ausgekommen bist…

Falzbein mit Spitze
Teflon-Falzbein
Monochrom Rillbrett + Falzbein

Robert Hill