Das „schwarze Tuch“ gehört zur Fachkamera wie das Stativ und der Drahtauslöser. Heute, in Zeiten der digitalen Bildaufzeichnung, hat es für viele nur noch „Retro-Charme“. Völlig zu Unrecht! Denn grade die Bildgestaltung bei Sonnenschein mit den Displays der Smartphones und Digitalkameras ohne Sucher ist ohne diesen praktischen Helfer oft Glückssache. Und nicht nur dafür ist ein Einstelltuch äußerst hilfreich…

Der Sommer naht mit Riesenschritten. Und damit die Zeit, in der auf den Displays der Smartphones und Digitalkameras nicht mehr viel zu sehen ist. Außer vielleicht dem eigenen Spiegelbild. Aber auch wer mit einer DSLR und / oder Systemkameras mit integriertem Sucher fotografiert, profitiert von einem großzügig bemessenen Einstelltuch: Zum Betrachten der belichteten Aufnahmen auf dem Display verkriecht man sich drunter, kann seine Werke begutachten und hat seine Ruhe vor allzu neugierigen Zeitgenossen.

Ist die „andere Seite“ weiß, wird’s drunter auch nicht übermäßig heiß. Ein weiterer Vorteil: Es lässt sich prima als Aufheller oder zum Abschatten verwenden.

Einstelltuch schwarz-weiß
Einstelltuch schwarz-rot

Robert Hill