Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit. Nicht mal den Bruchteil einer Sekunde hat’s gedauert. Da ist man mit dem Riemen der Kamera hängen geblieben, die kleine Schraube hat sich gelöst und die teure Kamera lag am Boden. Dabei lässt sich ein Malheur dieser Art mit einem einzigen Tropfen Sicherungslack verhindern …

Einige Kamera-Riemen aus Echtleder werden von einer kleinen Metallschraube fixiert. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass die sich nicht aus Versehen löst, fixiert sie mit einem Tropfen Schraubensicherungslack.

loctite

Tipp: Wählen sie einen, der sich – wenn nötig – wieder lösen lässt. Damit der Riemen gewechselt werden kann, ohne ihn zu zerschneiden. Ist keine Schraubensicherung im Haus, erfüllt ein Tropfen Nagellack denselben Zweck.

Robert Hill