Posts in: Literatur

Through a Different Lens. Stanley Kubrick Photographs: In den Straßen von New York

0 comments / 6. Juli 2018

„Er war jung und brauchte das Geld …“. So manche Entschuldigung für Jugendsünden beginnt mit diesen Worten. Und dann: Wer hätte gedacht, dass Stanley Kubrick, einer der wegweisendsten Regisseure der Filmgeschichte, einst mit Fotos für ein Klatschmagazin begann. Die sind allerdings so gut, dass ihnen mittlerweile eine eigene Ausstellung im „Museum of the City ofRead more

Das goldene Zeitalter des Reisens: The Grand Tour

0 comments / 27. Juni 2018

Höher, schneller, weiter. Und bitteschön alles „All inclusive“ und möglichst billig. Am besten umsonst. Denn nach der Rückkehr vom Ballermann kann man den Reiseveranstalter immer noch verklagen, dass die Russen einem immer die letzte Sangria vor den Augen weggesoffen haben … Reisen bildet heiß es vor längerer Zeit. Damals war eine Reise eine Angelegenheit, dieRead more

Dark City. The Real Los Angeles Noir: Leben und Sterben in L.A.

0 comments / 27. April 2018

Nicht weit von der heilen, Glitzerwelt „Hollywood“: Los Angeles. Eine amerikanische Großstadt, Schmelztiegel der Kulturen. Die „Reichen und Schönen“ haben natürlich schon immer auch diejenigen angelockt, die im Schatten der Scheinwerfer ihre „Geschäftchen“ gemacht haben und dabei nicht grade zimperlich waren. „Dark City. The Real Los Angeles Noir: Leben und Sterben in L.A.“ hat dabeiRead more

Dennis Hopper. Photographs 1961–1967: Rebell mit Kamera

0 comments / 28. Februar 2018

Endlich ist der Bildband wieder erhältlich. Und – erfreulicherweise – in einer höchst wertigen, gut gedruckten und gebundenen Edition zum „vernünftigen“ Preis. Denn, sowohl die auf 100 Exemplare limitierte Art Edition „Biker Couple“ Edition, als auch die 1.500 XL-Ausgaben sind längst vergriffen. Wobei auch die jetzt erschienene Ausgabe durchaus ein Schwergewicht ist. Inhaltlich und vomRead more

Rom. Porträt einer Stadt: Zeitreise in’s Herz der Città Eterna

0 comments / 8. Februar 2018

„Rom. Porträt einer Stadt“ von Giovanni Fanelli. Ein Reiseführer? Ein Bildband? Eines der unzähligen Stadtportraits? Ja, all das. Und doch ganz besonders. Denn in erster Linie ist das Buch ein Zeit-Reise-Führer. Erzählt die Geschichte der Stadt seit 1840 bis heute. Mit Fotos. Aber nicht irgendwelchen. Henri Cartier-Bresson, Guiseppe Primioli, Mario Carbone. Bettina Rheims. Auch PaulRead more

Peter Lindbergh. Shadows on the Wall: Ungeschminkt

0 comments / 1. Februar 2018

Vierzehn Hollywood-Schauspielerinnen, darunter elf mit dem „Oscar“ prämierte Leinwandschönheiten, gänzlich ungeschminkt. Und unretouchiert. Was jeden Paparazzi vor Freude in den Wahnsinn treiben würde, ist für Peter Lindbergh die Normalität. Er ist der Fotograf, dem die Frauen vertrauen. Und das seit Jahrzehnten. Und das liegt sicher nicht (nur) daran, dass man ihn bestimmt nicht verdächtigt, inRead more

Ins finstere Herz der amerikanischen Psyche

0 comments / 22. Dezember 2017

Was soll ich hier viel mehr schreiben, als: Das Meisterwerk ist wieder erhältlich. Neu aufgelegt. Und das in bester Qualität. Der Bildband, der unzählige Fotografen inspiriert und beeinflusst hat, war viel zu lange vergriffen.

„Afghanistan“: Am Hindukusch

0 comments / 20. November 2017

Afghanistan. Wären die Flüchtlinge vom Hindukusch nicht mittlerweile in unserm Straßenbild präsent, der Krieg dort wäre hierzulande längst vergessen. Und jetzt bekommen wir diesen Prachtband von Steve McCurry auf den Tisch. Die sparsamen, doch kenntnisreichen Texte stammen von William Dalrymple. Wir sehen nicht nur karge Landschaften, sondern vor allem Gesichter. Portraits aus unmittelbarer Nähe. AusRead more

Older